Dienstag, 22. August 2017

Outfittagebuch - Meine Dirndl 2017

Von Freitag, 11.08.2017 bis Montag, 21.08.2017 fand das Gäubodenvolksfest in Straubing statt. Ich selbst wohne nun mehr seit 6 Jahren in Straubing und muss sagen, das Fieber der 5. Jahreszeit steckt mich jedesmal an. Die Wochen vor dem "O'zapft is" verkürze ich mir mit dem Basteln von den verschiedensten Trachtenaccessoires und natürlich der Herstellung unserer Woidglupperl. Und sobald der Startschuss gefallen ist, feiere ich mit Freunden, genieße die leckeren Schmankerl, besuche die Ostbayernschau und fahre mit meinem Sohn Wildwasserbahn, Geisterbahn und Kinderkarussell.






Was mir auch besondere Freude bereitet ist das Aufbrezeln für den Festbesuch. Ich finde die bayerische Tracht schickt jeden. Ob jung, alt, dick, dünn, klein, groß - meiner Meinung nach, sieht jede Frau im Dirndl besonders toll aus. Es betont die weiblichen Vorzüge und kaschiert all die Zonen, die man selbst zu Problemzonen deklariert. Seit ca. 4 Jahren habe ich angefangen Dirndl zu sammeln. Mittlerweile habe ich über 20 Stück beisammen. An jedem der Kleider hängt eine schöne Erinnerung. Zum Glück musste ich nicht alle meiner Dirndl kaufen. Das ein oder andere Stück wurde mir schon von Firmen zugeschickt. Außerdem war meine Oma früher oft Fahnenbegleitung und hat deswegen sehr schöne Modelle in ihrem Fundus. Vier davon hat sie mir bereits vermacht. 

Drei meiner diesjährigen Outfits möchte ich euch zeigen. Sie kamen heuer neu zur Sammlung hinzu. Und ich mag sie ganz besonders gern.



Outfit 1: "O'zapft is"






 


Endlich beginnt die 5. Jahreszeit. Am ersten Volksfesttag entschied ich mich für ein Dirndl der Marke Spieth & Wensky. Ich habe es von Pöllinger Leder & Tracht in Straubing. Das grüne Waschdirndl aus Baumwolle ist bequem und sehr pflegeleicht. Man könnte es auch als Trachtenkleid ohne der rosa Schürze tragen. Die Buttons am Dirndl waren nicht dabei, die sind vom Blauen Admiral Straubing. Dafür war ein passendes Einstecktuch für den Göttergatten inklusive.



Outfit 2: Lola Paltinger











Ich interessiere mich sehr für die Farben, Schnitte, Marken und Designer von Tracht. Eine meiner liebsten Dirndl Designerinnen ist Lola Paltinger aus München. Es war immer ein Traum einen ihrer Entwürfe zu besitzen. Mein Wunsch ging in Erfüllung und ich bin nun stolze Besitzerin eines Lola Paltinger Dirndls. Ich war sehr nervös, ob ich diesem Dirndl überhaupt gerecht werde. Dann hatte ich es an und wie ich für andere aussah war mir völlig Wurscht. Vielleicht bin ich zu klein und habe keine Modelmaße, aber das ist alles Nebensache! Denn ich ziehe es nie mehr aus, weil man sich fühlt wie eine Prinzessin!



video



Outfit 3: Oma's Vintage Madl



video

Wie bereits erwähnt, war meine Oma früher sehr oft Fahnenbegleitung und als gebürtige Straubingerin bestimmt auch eine echte Voiksfesthupn. Ich habe das Glück, dass sie der gleiche Zwerg wie ich ist und wir die gleiche Schuh- wie Kleidergröße haben. Das hat mir schon viele tolle Retroheels mit mega Keilabsatz verschafft und eben auch die wunderbaren Dirndl. Letztes Jahr habe ich bereits eins ihrer Dirndl getragen und auch heuer. Dieses dunkelblaue, hochgeschlossene Dirndl stammt von der Marke Distler. Meine Oma gab mir eine rosa und eine weiße Schürze mit dazu. Diese rote Schürze hab ich mir dazu nähen lassen.



In Kürze wird ein weiterer Beitrag folgen in dem ich euch alle meine Trachtenaccessoires vorstelle.

Read more ...

Montag, 21. August 2017

Tatort Straubing? - Gäubodengschwerl Krimi

Auf der Ostbayernschau bin ich auf einen tollen Roman gestoßen: "Gäubodengschwerl" von Hugo Nefe. Normal bin ich Fan von Liebesgeschichten und Kitsch. Aber einen Krimi aus der Region wollte ich mir auf keinen Fall entgehen lassen. Da kann man bestimmt schön mitfiebern, wenn einem das ein oder andere beschriebene Plätzchen bekannt ist.





Was der Klapptext verspricht:

Turbulentes Beziehungskarussell mit einem Schuss Erotik und viel krimineller Energie

Die niederbayerische Idylle trügt. Auch sie ist nur eine Kulisse, hinter der Liebe, Hass, Gier und Tod auf ihren Auftritt warten.

Wer mit wem? Und warum überhaupt?

Und vor allem: Wer ist der Tote aus der Donau?

Diese Fragen beschäftigen den Leser hier bis zur letzten Seite.

Da gibt es die Ärztin, mit einem Hang zu tödlicher Humaniät - den durchgeknallten Physiotherapeuten, der alle mit seinen Händen glücklich macht und sich mit den Fischen seines Aquariums unterhält wie andere mit ihrem Seelenklempner - seine hoch -depressive -Gattin - das polnische Au-pair-Mädchen, das seinen gesellschaftlichen Aufstieg mit allen Mitteln verfolgt - und dessen Liebhaber, einen zwielichten Macho, neben dem selbst Rambo blass aussehen würde.


Max Nibelung (35), introvertierter, teamunfähiger Angestellter einer Praxis für Physiotherapie, erhält die Kündigung. Kurz darauf wird er von seiner Chefin wieder eingestellt. Sie würde zu viele Kunden verlieren, die sich nur von ihm behandeln lassen wollen. Denn Max hat begnadete Hände. Seine Berührungen machen die Menschen glücklich und viele davon abhängig. Nur seine eigene Frau entgleitet ihm mehr und mehr. Sein Techtelmechtel mit dem Au-Pair-Mädchen der Familie zieht weiteres Unheil in Gestalt eines Macho-Rivalen nach sich. Dann lernt Max eine Ärztin kennen, die im Bayerischen Wald ein Hospiz eröffnet hat. Sie hat von der wundersamen Kraft seiner Hände gehört und möchte ihn für ein Projekt gewinnen, über dessen eigentlichen Zweck Max zunächst nichts ahnt. Er sagt zu und sein Leben gerät nun vollends aus den Fugen ...


Für 14,90 EUR ist "Gäubodengschwerl" bei Amazon erhältlich:



Der Autor - Hugo Nefe:

Quelle: Amazon. "Der Künstler Hugo Nefe lebt und arbeitet in den Räumen eines ehemaligen Schlachthauses im niederbayerischen Reißing.
Wenn man ihn fragt, was ihn zum Schreiben gebracht hat, bekommt man zu hören: "Es gibt nun mal Dinge, die sich nur mit Worten malen lassen... Worte sind wie Farben, durch deren Vermischung, bei all ihrer Begrenztheit, doch immer etwas Einmaliges entsteht!"
Hauptanlass zu seinem neuen Roman "Himmlische Parasiten" war für ihn der Tod geliebter Menschen und die uralte Menschheitsfrage: Was kommt danach?Von jeher hat sich der Mensch diese Frage zu beantworten versucht und bunteste Visionen dabei erzeugt, die im jeweiligen Zeitgeist wurzelten und mit dessen Wandel allmählich zu Mythen verblassten.Nefe: "Ich habe mir das Paradies früher immer wie den vollgepackten Teutonenstrand an der italienischen Adria vorgestellt - die Guten bekommen einen Sonnenschirm, die Bösen müssen brutzeln."Ein Paradies für Jedermann, meint Nefe, wäre für ihn persönlich die Hölle. Es sei für ihn einfach an der Zeit gewesen, ein Jenseitsszenario zu entwerfen, das auch die Bedürfnisse von Individualisten, Schwerenötern und Chaoten liebevoll berücksichtigt und ihnen attraktivere Aussichten bietet als die herkömmlichen.Die zwei Haupthandlungsstränge seines neuesten Werkes "Himmlische Parasiten" spielen einmal in der Jetztzeit,(hauptsächlich in China, ein beinahe mystisches Land, das Nefe bei seinen Ausstellungstourneen erforscht und zu schätzen gelernt hat) dann wiederum in der Sphäre der "Legna", nichtstofflicher Energiewesen, die den Menschen heimlich als Wirtskörper benutzen, um in der Welt der Materie ihr ewiges Sein für eine Weile zu vergessen. Der Blaue Planet hat Kultcharakter für sie bekommen, und eine Inkorporation in ein menschliches Wesen vermittelt ihnen denselben Kick wie das Adrenalin dem Bungee-Jumper.
Nefe: "Wenn ich diesen Roman, der in der Printausgabe bei Thrillerstar.de 840 Seiten hat, mit wenigen Worten beschreiben sollte, dann würde ich sagen, es ist ein himmlischer Thriller ohne fade Hosianna- und Mannadiät."







Leider fand ich noch keine Zeit so richtig mit dem Lesen zu Beginnen. Es warten also noch 290 Seiten auf mich. Nur die ersten Zeilen habe ich aus Neugier schon etwas überflogen und ich glaube die Worte des Autors schaffen es einen zu Fesseln. Zu Beginn, soviel möchte ich schon mal verraten, wird gleich eine Leiche in der Donau gefunden. Dann folgt ein Rückblick, was 11 Monate zuvor geschah. Ich freue mich schon sehr, wenn ich endlich loslegen kann und den Rest des Buches verschlingen! Danach bzw. Während des Lesens werde ich diesen Beitrag selbstverständlich noch um ein Feedback erweitern. Für alle Zugroaßten von euch :D schon mal Entwarnung das Buch wurde in einwandfreiem Hochdeutsch verfasst. 




Read more ...

Samstag, 5. August 2017

Vogelwuid's Voixfest G'winnspui

D'Dirndl san rausg'hängt, D'Hemden san bügelt.

Wos damma denn etz de restlichen 7 Tage no,
bis endlich hoaßt "O'zapft is!" !?



Mir is da wos ei'gfoin - A Vogelwuid's Voixfest G'winnspui für alle Bierzelthupn und Norgerlzuzla





Wia kann ma g'winna:

Geht's auf unser Facebook oder Instagram Seiten

1. Kommentiert's den Beitrag zu diesem Gewinnspiel auf unserer Facebook oder Instagram Seite mit eurem liebsten Glupperlspruch und liked den Beitrag.

Wos dad auf eurem Woidglupperl steh?

Pro Teilnehmer kommt ein Spruch in den Lostopf.
Wenn ihr auf Facebook und Instagram kommentiert kommen beide Kommentare in den Lostopf.

Ende des Vogelwuid'n Voixsfest G'winnspuis is am Donnerstag, 10.08.2017 18.00 Uhr.


Druckt's auf "Gefällt mir" bei de Facebook Seiten von Johannes Lehner Photography, Gaby's Leckereien,
  Pimp my Dirndl von Anne Jurk und natürlich bei unser eins Puder & Pinsel




Wos kann ma g'winna:

Hoit's euch fest, des kann einer vo euch g'winna


Ein Trachten Paarshooting am diesjährigen Gäubodenvolksfest 2017
bei keinem geringeren als Fotograf Johannes Lehner, Straubing


Oben drauf ein Trachten-Armketterl und ein Haarkranzerl
von Mrs. Pimp my Dirndl Anne Jurk aus dem besten Bastelgeschäft Löffler in Straubing.


Nochmal oben drauf, was eigentlich auf keinem Volksfestbesuch fehlen darf
2 Gutscheine für leckere gebrannte Mandeln bei Gaby's Leckereien


Und - wie könnte es anders sein - eins unserer Puder & Pinsel Woidglupperl mit eurem Spruch.


Foto & Rechte: Johannes Lehner Photography


Trachten-Armband und Haarkranzerl von Anne Jurk
Gutschein für gebrannte Mandeln bei Gaby's Leckereien
Woidglupperl made by Puder & Pinsel



Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert.



TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Veranstalter

Der Veranstalter dieses Gewinnspiels ist Puder & Pinsel Straubing, Inh. Sebastian Lubich, Ittlinger Str. 68, 94315 Straubing.


Teilnahmeberechtigung

Grundsätzlich sind alle Personen über 14 Jahren, die in der Bundesrepublik Deutschland wohnhaft sind, teilnahmeberechtigt.

Teilnehmer unter 14 Jahren haben keinerlei Rechtsanspruch auf Gewinne.

Teilnahmemöglichkeiten

Die Teilnehmer können ausschließlich auf http://facebook.de/puderundpinsel oder http://instagram.com/puderundpinsel unter dem zugehörigen Beitrag am Gewinnspiel teilnehmen.
Teilnahmebeginn ist der 05.08.2017, Teilnahmeschluss ist der 10.08.2017 um 18:00 Uhr.
Der Anspruch auf den Gewinn verfällt ersatzlos, wenn die Kontaktierung der Gewinner, Rückbestätigung durch die Gewinner bzw. die Übermittlung der Gewinne nicht innerhalb der jeweils gesetzten Fristen nach der Benachrichtigung aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, erfolgen kann.
Puder & Pinsel Straubing behält sich das Recht vor, die Gewinne durch ähnliche Gewinne gleichen Wertes zu ersetzen. Keine Barablöse, die Gewinner werden schriftlich per Email verständigt.
Für Schäden durch Fehler, Verzögerungen oder Unterbrechungen in der Datenübertragung, bei Störungen der technischen Anlagen und des Services, unrichtige Inhalte, Verlust oder Löschung von Daten und Viren haftet Puder & Pinsel Straubing nicht.
Nach Übergabe der Gewinne übernimmt Puder & Pinsel Straubing keinerlei Haftung für Schäden gleich welcher Art.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausdrücklich ausgeschlossen. Eine Übertragung des Gewinns ist nicht möglich. Auf die vorliegenden Teilnahmebedingungen findet deutsches Recht Anwendung.
Sollte eine der vorliegenden Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt.

Gewinne


Der Gewinner wird aus den eingegangen Kommentaren ermittelt. Es kann nur ein Teilnehmer gewinnen und es gibt nur einen Hauptgewinn. Es landet nur ein Kommentar pro Teilnehmer im Lostopf. Außer jemand kommentiert auf Facebook und Instagram, dann kommen beide Kommentare in den Lostopf. Der Gewinn besteht aus einem Trachtenarmband, einem Blumenhaarkranz, einem Produktgutschein für gebrannte Mandeln, einer Wäscheklammer mit Spruch und einem Fotoshooting in Tracht für den/die Gewinnerin mit Partner. Dieses Shooting findet an einem Wochentag, während des Gäubodenvolksfest 2017, also in der KW 33 2017, statt. Hat der/die Gewinnerin in dieser Woche keine Zeit so entfällt der Anspruch auf das Shooting.
Der Anspruch auf die Gewinne verfällt ersatzlos, wenn die Kontaktierung der Gewinner, Rückbestätigung durch die Gewinner bzw. die Übermittlung der Gewinne nicht innerhalb der jeweils gesetzten Fristen nach der Benachrichtigung aus Gründen, die in der Person des Gewinners liegen, erfolgen kann.
Puder & Pinsel Straubing behält sich das Recht vor, die Gewinne durch ähnliche Gewinne gleichen Wertes zu ersetzen. Keine Barablöse, die Gewinner werden schriftlich per Email verständigt.

Verstoß gegen Teilnahmebedingungen

Bei einem Verstoß gegen die Teilnahmebedingungen bzw. bei absichtlichen oder unabsichtlichen Falschangaben bzgl. der Teilnahmevoraussetzungen behält sich Puder & Pinsel Straubing das Recht vor, entsprechende Personen vom Gewinnspiel auszuschließen. Ausgeschlossen werden auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig durch Manipulation Vorteile verschaffen. Gegebenenfalls können in diesen Fällen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.

Haftungsbeschränkung

Abbruch bzw. Beendigung des Gewinnspiels

Puder & Pinsel Straubing behält sich vor, das Gewinnspiel jederzeit ohne Ankündigung abzubrechen oder zu beenden. Dies gilt insbesondere, aber nicht ausschließlich für Fälle, in denen aus technischen Gründen – z. B. Infektion des Computersystems mit Viren, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/oder Software oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels erschwert, beeinflusst oder unmöglich wird. Puder & Pinsel Straubing übernimmt keine Gewähr für entgangene Gewinnchancen.

Sonstiges

Datenschutz

Puder & Pinsel Straubing versichert, die gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes zu beachten und alle – auch personenbezogene – Daten der Teilnehmer nur zum Zwecke der Durchführung dieses Gewinnspiels zu verwenden und an Dritte nur weiterzugeben, soweit dies zur Abwicklung im Rahmen des Gewinnspiels bzw. zu dessen Durchführung erforderlich ist.

Änderungsvorbehalt

Puder & Pinsel Straubing behält sich das Recht vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen diese Teilnahmebedingungen zu ändern oder zu ergänzen, soweit dies im Interesse einer einfachen und sicheren Abwicklung und insbesondere zur Verhinderung von Missbräuchen oder aus sonstigen Gründen erforderlich ist.




Read more ...

Freitag, 4. August 2017

Woidglupperl jetzt auch bei Pöllinger Leder & Tracht

Es gibt tolle Neuigkeiten!🦌
Bei Pöllinger Leder & Tracht am Theresienplatz 20 in Straubing, sind ab sofort unsere Woidglupperl erhältlich. 100 verschiedene Motive und Sprüche warten dort auf euch!




Die Öffnungszeiten von Pöllinger Leder & Tracht in Straubing:
Mo - Fr 09.30 Uhr bis 18.00 Uhr
Sa. 09.30 Uhr bis 16 Uhr

Über 100 unserer Woidglupperl mit vielen
verschiedenen Motiven warten auf euch





Bis zum 21. August, also dem letzten Tag des Gäubodenvolksfest Straubing, könnt ihr euch dort ab sofort die Woidglupperl kaufen. Selbstverständlich könnt ihr aber auch nach wie vor bei uns bestellen und eure Wunschtexte werden gerne umgesetzt.




❤️
 


Schaut vorbei bei Pöllinger Leder & Tracht und lasst euch von der lieben Irmi beraten. Mit ihrer langjährigen Erfahrung ist man bei ihr gut aufgehoben. Erst heute kam eine neue Lieferung, mit so wunderschönen Dirndl. Eins davon befindet sich nun auch in meinem Besitz. Ich bin so glücklich😊 und werde auch auf jeden Fall noch ein Tragefoto zeigen. Ich mag diesen Laden so sehr, weil es hier nicht so überlaufen ist, man wird noch gut beraten und man findet dort besondere Stücke.


Das Dirndl, dass ich auf dem Foto trage ist nicht von Pöllinger Leder & Tracht! Es ist eines meiner älteren Dirndl, welches ich eigentlich nicht mehr so gern anziehe.






Am selben Tag waren wir zuvor übrigens bei Roland in seinem Laden "Neu Optik" in Straubing. Roland ist der Optiker meines Vertrauens. Bei ihm haben wir von 15 bis 17 Uhr ebenfalls mit unseren Woidglupperl gastiert. Vielen Dank lieber Roland für deine Gastfreundschaft!
Read more ...

Dienstag, 18. Juli 2017

Fotosession mit Doris Gmeiner

Ich war ja vor Kurzem im Frisörhaus Straubing, wo mir meine Frisörmeisterin Sophie eine coole Veränderung verpasst hat. Die neue Farbe kommt anscheinend gut an. Denn Doris Gmeiner, Hobbyfotografin mit Leidenschaft, hat Gefallen daran gefunden und bat mich vor ihre Linse. Also durfte ich einen Sonntag Nachmittag mit ihr am Weiher verbringen. Zwei Stunden sind wir ums Wasser marschiert, haben wunderschöne Plätze entdeckt und viel Spaß bei unserer Fotosession gehabt.

pink hair don't care


Besonders toll finde ich auch das "Making of" Video. Immer wieder hat Doris kurze Sequenzen gefilmt und diese zu einem kleinen Film zusammen geschnitten:





Über 100 Fotos sind an diesem Tag entstanden! Ich war hundemüde als ich nach Hause kam. Doris allerdings hat eine Nachtschicht eingelegt und mir am nächsten Tag die bearbeiteten Aufnahmen präsentiert. Ich war baff, was für ein fleißiges Bienchen :D

Hier ein paar meiner Lieblingsbilder:


 






Outfit Nr. 1 Lederhose








Outfit Nr 2 Black Dress







Auf ihrem Blog "Doris Gmeiner - Photography" zeigt Doris ihre Favoriten Bilder des Shootings. Dort findet ihr auch schöne Impressionen ihrer restlichen Arbeiten, ebenso wie auf Instagram und Facebook. Schaut vorbei!



Liebe Doris, ich danke dir für diesen Tag und die schönen Fotos die du gezaubert hast! Sicher bin ich kein Model, kann nicht posieren und trete sehr ungern vor eine Kamera, aber du hast mir die Angst genommen, ich hatte Spaß an der Sache und konnte das Rundherum vergessen.








Read more ...